Abfallsäcke

Abfallsäcke im Gesundheitswesen: ressourcenschonende Trennung

Abfallsäcke:

  • Verschiedene Fassungsvermögen
  • Optimale Handhabung
  • Ideale Entsorgung

Abfallsäcke

Das Abfallmanagement ist in Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen oder Krankenhäusern von großer Bedeutung. Täglich muss die Entsorgung von Hausmüll oder speziellem Abfall gewährleistet sein. Dafür konzipierte Abfallsäcke sind eine große Unterstützung und durch unterschiedliche farbliche Kennzeichnung eine Zeitersparnis. So ist es jeder Einrichtung möglich, ein eigenes System zu entwickeln, an das sich alle Mitarbeiter halten müssen. Neben der einfachen Handhabung überzeugen unsere Abfallsäcke mit einer hohen Stabilität.

Standard Systeme ist seit mehr als 40 Jahren ein kompetenter Partner für Pflegebedarf. Wir bieten Ihrer Einrichtung neben Abfallsäcken auch ergonomische Büromöbel oder eine innovative Pflegesoftware für die Organisation und Patientendokumentation.

5 Artikel

pro Seite

  • Verschlussschlaufe

    DNBIANCO Verschluss-Schlaufe

    Jetzt Anfragen
  • MWAL-CGR Ersatzdeckel

    MWAL-CGR Ersatzdeckel, grau

    Einzelpreis Brutto 15,47 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *
    13,00 € zzgl. MwSt. und Versandkosten 0,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    In den Warenkorb
  • Abfallsack MWALSAK

    MWALSAK Abfallsack

    Einzelpreis Brutto 0,33 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *
    0,28 € zzgl. MwSt. und Versandkosten 0,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    In den Warenkorb
  • SR70 Abfallsack

    SR70 Abfallsack

    Einzelpreis Brutto 0,73 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *
    0,61 € zzgl. MwSt. und Versandkosten 0,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    In den Warenkorb
  • Abfallsack WALSAK

    WALSAK Abfallsack

    Einzelpreis Brutto 0,19 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten *
    0,16 € zzgl. MwSt. und Versandkosten 0,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
    In den Warenkorb
* Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Einsatzbereiche von Abfallsäcken

Der anfallende Müll in Gesundheitseinrichtungen ist enorm. Angefangen bei Taschentüchern, über leichten Büroabfall, bis zu industriellen Bestandteilen, Bio-Müll oder medizinischem Spezialabfall muss eine fachgerechte Entsorgung gewährleistet werden. Vor allem in der Pflege von älteren und eingeschränkten Menschen müssen die Pflegekräfte oft selbst dafür sorgen.

Ein einfaches System zur Abfalltrennung spart nicht nur Kraft, sondern vor allem viel Zeit, die für die Arbeit am Menschen genutzt werden kann. Zur Unterstützung dafür eignen sich Abfallsammler, in die die Abfallsäcke nur eingespannt werden.

Die Umsetzung der Abfalltrennung muss also kein schwieriger Akt werden, er ist täglich notwendig und mit den richtigen Hilfsmitteln kehrt dabei schnell Routine ein. Dabei sind unsere Produkte in allen pflegerischen und medizinischen Bereichen einsetzbar:

  • Arztpraxen
  • physiotherapeutische Einrichtungen
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Pflegeheime
  • Tagespflegeeinrichtungen
  • Behindertenwerkstätten
  • betreute Wohneinheiten
  • Altenheime

Einfache Handhabung im Abfallmanagement

Einen Abfallsack zu benutzen, ist eigentlich selbsterklärend. Sammler öffnen, Abfallsack einspannen und anschließend den Müll darin entsorgen. Natürlich können die robusten Kunststoffbeutel auch ohne rollbaren Wagen genutzt werden. Der Transport gestaltet sich jedoch einfacher, wenn die Wagensysteme zum Einsatz kommen.

Um das Abfallmanagement so unkompliziert wie möglich zu praktizieren, empfehlen wir farbige Abfallsäcke. So kann die Trennung nach einem vorgegebenen Schema erfolgen. Angelehnt an die Entsorgung von privatem Abfall kann das wie folgt aussehen:

  • grüne Abfallsäcke: Biomüll
  • blaue Abfallsäcke: Papiermüll
  • gelbe Abfallsäcke: Kunststoff, Metall und Verbundstoffe
  • weiße Abfallsäcke: medizinischer Abfall
  • rote Abfallsäcke: Chemikalien oder Medikamente
  • graue Abfallsäcke: Hausmüll

In Krankenhäusern, die über Operationssäle verfügen, muss auch Sondermüll wie amputierte Gliedmaßen sicher entsorgt werden. Dafür gibt es spezielle Richtlinien, die von jedem Mitarbeiter befolgt werden müssen.

Umweltbewusste Trennung von Abfällen

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz und eine Vielzahl an Vorschriften zur Abfalltrennung bilden die Grundlagen für eine sichere Entsorgung aller Abfälle. Auch das Infektionsschutzgesetz und kommunale Satzungen müssen dabei berücksichtigt werden. In einem Krankenhaus fallen täglich etwa sechs Kilogramm Müll pro Patienten an, die Situation in Pflegeheimen gestaltet sich ähnlich. Etwa drei Millionen Menschen sind in pflegenden Einrichtungen deutschlandweit untergebracht. Unter dem Strich kommt damit eine große Menge an Abfall zusammen, der mithilfe von Abfallsäcken getrennt werden muss.

Viele Abfälle – wie Verbände, Inkontinenzmaterial, medizinischer Müll oder hygienischer Abfall – können dabei nicht lange auf den Stationen verbleiben, sondern müssen unmittelbar zur Entsorgungsanlage verbracht werden. Unangenehme Gerüche oder eine erhöhte Infektionsgefahr lassen sich damit vermeiden. Dabei gelten folgende Vorschriften:

Infektiöser Abfall

Aus infektionspräventiver Sicht müssen kontaminierte Abfälle in reißfesten und dichten Abfallsäcken entsorgt werden. Das Lagern auf den Stationsgängen ist verboten, der Abfallsack muss einer zentralen Sammelstelle zugeführt und gegebenenfalls mit dem Biohazard-Symbol gekennzeichnet werden. Idealerweise kann der Abfallsack gesondert verschlossen werden. Der Sammelraum ist nur für autorisierte Pflegekräfte zugängig zu machen, Bewohner dürfen ihn nicht betreten. Die Pflegeeinrichtung ist für die Umsetzung der Vorschriften verantwortlich.

Inkontinenzmaterial entsorgen

Benutzte Windeln und Einlagen sind nicht nur unhygienisch, sondern sorgen auch für unangenehme Gerüche. Auch hier ist die Entsorgung mithilfe von reißfesten und dichten Abfallsäcken vorgeschrieben. Sie werden als Restmüll entsorgt, müssen jedoch in einer zugelassenen Verbrennungsanlage vernichtet werden. Auch bei benutztem Inkontinenzmaterial ist die Lagerung der Abfallsäcke auf den Stationsgängen untersagt.

Medizinischer Abfall

Zu medizinischem Abfall gehören neben Spritzen, Kathetern, Verbandsmaterial oder Schutzkleidung auch Organe oder abgetrennte Gliedmaßen. Letztere unterliegen gesonderten Vorschriften. Auch bei allen anderen Abfällen gelten die Anforderungen hinsichtlich des Infektionsschutzgesetzes. Die Abfallsäcke hierfür müssen robust, strapazierfähig, reißfest und dicht sein, damit der sichere Transport gewährleistet ist.

Hausmüllähnlicher Abfall

Hierfür gelten die bekannten Regelungen, die auch im privaten Bereich Anwendung finden. Kunststoff, Papier, Restmüll und Biomüll müssen getrennt und gesondert entsorgt werden. Dafür ist der Einsatz von farbigen Abfallsäcken ideal, da ein gut durchdachtes System eine echte Arbeitserleichterung für Pflegekräfte darstellt. Die fachgerechte Entsorgung reduziert zudem die Abfallkosten.

Vorteile von farbigen Abfallsäcken

Im Abfallmanagement von Pflegeeinrichtungen ist es ratsam, einen Hygieneplan zu erstellen. Der ist für alle Mitarbeiter – von der Büroangestellten bis zur Pflegeschülerin – verpflichtend. Er sorgt nicht nur dafür, die Entsorgungskosten zu verringern, sondern schützt auch vor Infektionen und Keimübertragungen. Die farbigen Abfallsäcke bieten die Möglichkeit, den Hygieneplan sicher umzusetzen. So kann jeder Abfallsorte eine Farbe zugeordnet werden, damit es nicht zu Verwirrungen kommt.

Die Überwachung des Hygieneplanes obliegt dabei der Stationsleitung oder einer dafür verantwortlichen Person. Sie muss dafür sorgen, dass die Regeln klar und verständlich formuliert sind sowie bei Zuwiderhandlungen Konsequenzen ziehen. Die Gesundheitsämter oder das RKI haben umfassende Informationen dafür bereitgestellt.

Pflegebedarf von Standard Systeme

Um effiziente Pflegearbeit zu verrichten, besteht ein großer Bedarf an vielen Produkten. Dazu gehören neben Abfallsäcken auch die passenden Wagensysteme sowie medizinisches Equipment. Damit Sie im Notfall schnell reagieren können, bietet Ihnen Standard Systeme eine große Auswahl an Verbandswagen, Notfallwagen oder Medikamentenwagen aus strapazierfähigen Materialien und mit viel Stauraum.

Darüber hinaus liegt uns auch die Organisation Ihrer Einrichtung am Herzen. Die rechtlich verpflichtende Pflegedokumentation lässt sich mit unserer modularen Pflegesoftware sicher umsetzen. Sie beinhaltet Tools, die nicht nur zu Dokumentationszwecken genutzt werden, sondern mit denen auch Dienstpläne erstellt werden sowie das Controlling und die Finanzbuchhaltung zum Einsatz kommen. Gern beraten wir Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten.