Desinfektionsmittel­spender

Desinfektionsmittelspender:

  • Unterschiedliche Fassungsvermögen
  • Individuelle Anbringungsmöglichkeiten


Hygiene zu jeder Zeit an jedem Ort.

Hygienische Sauberkeit ist auf jeder Pflegestation unabdingbar. Um Infektionen zu vermeiden, müssen Keime ferngehalten werden. Nur so ist sichergestellt, dass Patienten und Bewohner vor Krankheiten geschützt sind. Hygiene beginnt dabei mit absoluter Reinlichkeit. Wenn kein Schmutz zurückbleibt, kann das Risiko, dass sich unerwünschte Bakterien bilden oder festsetzen, minimiert werden. Hier ist Desinfizieren das Mittel der Wahl.

* Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel 1 bis 12 von 28 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

* Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Desinfektionsmittel vernichtet zuverlässig Mikroben, die für den Ausbruch von Krankheiten verantwortlich sein können, und verhindert somit deren Verbreitung. Daher ist es von besonderer Wichtigkeit, dass im Pflegebereich Desinfektionsmittel schnell und praktisch überall verfügbar sind. Desinfektionsmittelspender werden demnach überall dort benötigt, wo hygienische Bedingungen oberste Priorität haben. In

  • Krankenzimmern,
  • Wohnräumen,
  • Behandlungsräumen,
  • Sprechzimmern,
  • Waschräumen,
  • Toiletten und
  • Aufenthaltsräumen.

Desinfektionsmittelspender in der Praxis

Desinfektionsspender sind ideal für das schnelle Desinfizieren nicht nur der Hände. Auch zur Verwendung mit Reinigungstüchern ist die einfache Ausgabe des Desinfektionsmittels über den Armhebel ideal. Dabei ist besonders für die Pflegekräfte die ständige Verfügbarkeit des Desinfektionsmittels unabdingbar. Im Pflegealltag muss die Handdesinfektion immer wieder neu durchgeführt werden.

Der straff organisierte Ablauf erlaubt dabei keine extra Wege, sodass ein Wandspender für Händedesinfektionsmittel in jedem Raum angebracht werden sollte. Auf diese Weise wird eine keimfreie Arbeit sichergestellt, ohne zusätzlichen Aufwand zu schaffen und extra Zeit in Anspruch zu nehmen.

Hygiene für Besucher durch Desinfektionsmittelspender

Aber nicht nur das Pflegepersonal, sondern auch Besucher sollten sich beim Betreten der Einrichtung die Hände desinfizieren können, um keine Krankheiten auf die Station einzuschleppen. Daher ist es empfehlenswert, im Eingangsbereich sowie in Warteräumen Behälter zur Entnahme von desinfizierender Flüssigkeit anzubringen. Hier eignen sich besonders Desinfektionsstationen, die leicht mobil aufgestellt werden können und zudem mit einer Bedienungsanleitung versehen sind.

So ist es für jeden Besucher einfach möglich, den Desinfektionsmittelspender korrekt zu verwenden und erfolgreich die möglicherweise von außen mitgebrachten Erreger zu vernichten. Bei der Desinfektionsstation ist die zusätzliche Anbringung einer Abtropfschale unter dem Dosierspender empfehlenswert, da das Desinfektionsmittel nicht auf den Fußboden gelangen sollte.

Modelle und Zubehör

Unsere Spender für Desinfizierungsmittel erhalten Sie in zwei verschiedenen Größen. Je nach Frequenz der Benutzung empfiehlt sich das Modell mit einem Liter Fassungsvermögen oder das kleinere Halbliter-Modell. Alle Varianten sind mit dem praktischen Bügel versehen, der die Bedienung mit dem Ellenbogen oder Arm ermöglicht, sodass keine Krankheitserreger über eben diesen Hebel weitergereicht werden können. In Wasch- und WC-Räumen empfiehlt sich die Kombination aus Desinfektionsmittel- und Seifenspender. Gemeinsam sorgen sie für zuverlässige Hygiene.

In öffentlichen Bereichen werden häufig die optionalen Verschlussblenden verwendet, um die unrechtmäßige Entfernung des Spenderinhalts zu verhindern. Auch hier sorgen Schalen zum Abtropfen dafür, dass auf dem Fußboden keine Spuren des Desinfektionsmittels zurückbleiben. Die stabile Konstruktion der Desinfektionsmittelspender wie auch des Zubehörs sorgt für eine hohe Haltbarkeit bei täglich intensiver Benutzung.